Springschwänze

Springschwänze sind ein ergiebiges und leicht zu züchtendes Lebendfutter. Meine Bettas und Skalare sind ganz wild auf diese kleinen Tierchen, die eine ausgezeichnete Futterergänzung darstellen.
Ich denke jeder kennt diese kleinen weißen Tierchen bestimmt aus dem Blumentöpfen, meistens findet man sie dort, wenn Blumen sehr ausgiebig gewässert wurden, aber da möchte man sie am wenigsten haben. Aber als Fischfutter sind eignen sich diese , 1 - 2 mm großen, Tierchen ganz hervorragend.

 

Ich vermehre Springschwänze in zwei Boxen, die 2 - 3 cm mit normaler Blumenerde gefüllt sind und ordentlich gewässert werden, die Erde muss richtig nass sein. Danach setzt man einen kleinen Ansatz Springschwänze hinzu und füttert entweder mit normalen Flockenfutter oder Haferflocken, was man zum Füttern nimmt ist eigentlich egal, der Vermehrung tut das keinen Abbruch. Schon nach zwei Tagen kann man mit der Fütterung beginnen, am besten man lässt zwei Ansätze parallel laufen, das man immer genügend Futter zur Verfügung hat. Darauf achten, das die Boxen  gut verschlossen werden und hin und wieder immer mal Wässern.

Es reicht aus, wenn man alle 2-3 Tage die Springschwänze füttert. Den Deckel sollte man einmal Täglich kurz zum Lüften öffnen


Aktualisiert am: 16.01.17 01:54:16